Bastard Helpdesk of Hell (Part 2)

Heute ist ein guter Tag zum Sterben. Der seit vier Wochen angekündigte Netzwerkumbau findet endlich statt. Wie immer hat keiner die FAQ gelesen. Es gibt endlich was zu tun. Vielen Dank an den BSOH!.

Das Telefon klingelt.

"Hallo?"  - Stille.
"Hallo?"
"Ja, mein Computer geht nicht. Und die nebenan auch nicht. Nix geht. ***Buäääääh!***"

Natürlich befindet sich der Idiot in dem heute abgedrehten Bauteil, was ihm sein Loginskript ja such schon seit einer Woche mitteilt, aber er hat´s mal wieder nicht gelesen! <Sülz - Mode - an>.

"Wie ist denn ihre Benutzerkennung?"    -   "dau12345" -
<Klack-e-di-klack>  pwd expire dau12345: today
"Ihr Paßwort ist glaube ich abgelaufen!"
<Klack- e-di-klack.>  del  \dau12345\mailf
 "Außerdem scheinen sie ihre ganzen  Mails gelöscht  zu haben."
"Was, aber ich konnte mich doch gar nicht einlogge.."
"DAS sagen sie alle! Auf Wiederhören. Und passen sie besser auf ihre Mails auf."

Der Kniebohrer der Woche ruft an. Er will eine Homepage.
"Wie mache ich denn einen Link mit Frontpage?"
"Nehmen sie doch einen vernünftigen HTML-Editor!"
"HTML? Wa ist das denn?"
"Damit erstellt man eine Homepage!"
"Ich dachte, das geht nur mit Frontpage!"
"Nein, da gibt´s einen viel besseren Editor! Gehen sie mal auf Start, Programme, Zubehör, Editor.  Das
ist der ausgereifteste HTML-Editor auf dem Markt."
"Da kann ich jetzt aber keine Bilder einfügen!"
"Es ist natürlich nicht so einfach wie mit Frontpage, aber Profi-Software braucht eben Profi-Benutzer"
"Na gut, ich probier es mal !"
<grins: STRIKE!> "Genau, das ist die richtige Einstellung" Ich denke bei mir: Glück gehabt, in 10 min ist Feierabend und so schnell merkt er nicht, daß er keine Chance hat, sein doofes Bild einzubauen - und morgen habe ich keinen Dienst !!" <noch mehr grins>

Das Telefon klingelt. Nein, denke ich mir, es sind nur noch zehn Minuten. Ach, ich bin einfach ein zu guter Mensch, denke ich mir und nehme den Hörer ab.

"Ja, Bastard Help Desk, was kann ich für sie tun?", säusle ich, während die Suppe in mir hochkocht.
"Also, ich hab da einen Rechner von einer Freundin bekommen und jetzt möchte ich Textverarbeitung machen!"
"Ja, ist da keine Textverarbeitung installiert oder wie?"
"Ne, da ist bloß ein Betriebssystem drauf und sonst nix. Meine Freundin hat alle ihre Daten gelöscht, bevor sie mir das Ding gegeben hat."
"Was ist das denn für ein Betriebssystem? Ist der Rechner schon älter?"
"Ach, das weiß ich nicht. Aber der Rechner ist schon älter."
"Wie alt?"
"Na älter halt."
"Was meldet er denn beim Hochfahren? Ich meine, welches Betriebssystem zeigt er an? Windows? MacOS? Linux?"
"Kenn ich alles net. Der Bildschirm ist schwarz und er sagt: "Ungueltiges System. Datentraeger wechseln und Taste druecken.""
"Ist da ne Diskette im Laufwerk?"
"In welchem Diskettenlaufwerk der beiden?"
Ich denke mir: Der Rechner ist echt schon älter!
"Egal. Ist in irgendeinem ne Diskette?"
"Nein."
"Dann haben sie auch wahrscheinlich nicht mal ein Betriebssystem oder ihre Systemdateien sind weg!"
"Ja. Aber das ist doch egal. Ich wollte doch eh bloß Textverarbeitung machen."
Ich beginne zu rotieren, der Dampf kommt aus meinen Ohren.
"Wie ist denn ihr Benutzername?"
"aua54321"
<klicke-di-klack> del user aua54321
Manche Menschen sind einfach viel zu vertrauensseelig.
"Oh, ihren Account scheint es gar nicht zu geben. Sonst hätte ich ihnen gemailt, was sie jetzt machen können.

Na ja, Pech. Also tschüss dann, ich hab jetzt Mittagspause."
 

(c) Anja Ruckdäschel