Der "Bastard Operator from Hell" reitet wieder (Teil#14)

Fragt mich nicht, wie ich zurückgekommen bin, ich bin es einfach.

Überflüssig zu erwähnen, daß Arbeit an Management Material mißbilligt wird, die Elektroden dazu einsetzt um Informationen über Klienten zu bekommen. Vor allem, wenn man es mit den Verwandten des Chefs tut. Das ist SEIN Vergnügen.

Also bin ich zurück im Sattel. Unglücklicherweise heißt das, daß es einen plötzlichen überfluß an Operators im Computerraum gibt. Ein Zuschlagen der Backup-Safe Tür später ist das Problem gelöst. Das Klopfen verstummt bereits nach wenigen Stunden, also gehe ich davon aus, daß die Safes WIRKLICH luftdicht sind.

Um mich selbst willkommen zu heißen, schicke ich eine Nachricht raus, die ankündigt, daß in 10 Minuten das System runtergefahren wird. 5 Minuten später fahre ich das System herunter. Ich liebe das. Ich sehe, wie die Festplattenaktivitätslämpchen flackern, als die "Diskwiederherstellungs"-Phase des Hochfahrens durchläuft, die global alle Journal Files löscht. Lustig, daß wir nach dem Starten des Systems immer so viel freien Speicherplatz auf den Platten haben..

Ich habe gerade Wolfenstein gestartet, als das Telefon bimmelt. Zur Hölle, ich habe das fast vermißt, während ich weg war, also gehe ich ran.

"Computer Raum" sage ich

"DAS WAREN KEINE ZEHN MINUTEN!!!" schreit die Stimme am anderen Ende

"Was waren keine 10 Minuten?" frage ich in meiner höflichen Art. Ich sehe, daß sich die Dinge während meiner Abwesenheit verschlechtert haben. Keine großen Umstände, sondern rm -r, sag ich mir immer.

"DAS! Sie sagten, es würden ze..." >Pause< "Hier ist der Operator, was haben sie erwartet, wer es sein würde?"

"Darren? Ist dort Darren?"

"Uh, ne. Darren.. Darren ist... indisponiert... im moment."

"Oh. Wissen sie, wann er zurück im Kontrollraum sein wird?"

"Möglicherweise irgendwann, wenn wir die nächsten Backups machen - im Jahr 2007 oder so um den Dreh, könnte ich mir vorstellen."

Er spielt mit dem Gedanken, mich zu fragen, ob ich seine Files restaurieren kann oder nicht. Ich laß ihn für ein paar Augenblicke zappeln.

"War das alles?" frage ich zuckersüß

"Nun... NEIN, ist nicht so wichtig"

"Natürlich nicht. Möchten sie, daß ich nachschaue, ob ihre Files in Ordnung sind?"

"Würden sie das tun? Ich bin ein bißchen neu im System und bin mir nicht ganz sicher was ich tun soll"

"Sicher. Wie war ihr Username?"

Alles in ihm schreit, ihn nicht zu sagen - Leute neben ihm schreien, ihn nicht zu sagen.

Er sagt ihn.

Manche lernen es nie.

"OK. Also, für mich sieht es so aus, als wenn alle ihre Files in perfektem Zustand sind."

"SIND SIE?? STARK!!"

Die Erleichterung in seiner Stimme ist überwältigend

>klickediklickedi "Yep. Sowohl ihre X-Defaults als AUCH ihr newsrc File

sind in Ordnung"

"Aber... Aber was ist mit meinen Aufzeichnungen?"

"Sorry?"

"Da waren etwa 10 Files in meinem Forschungs-Unterverzeichnis, Daten, die ich im vergangenen Jahr gesammelt habe."

"Oh. Also, ich kann nichts davon entdecken. Vielleicht haben sie irgendwo ein Backup?"

"Ich habe eine Kopie im Account meiner Freundin..."

"Wie war ihr Username?"

"Uh..." >Pause< Wird er es tun? Wird er?

Er tuts.

Wie mit Dampfwalzen über Schnecken fahren...

>klickediklickedi "Nope, da ist auch nichts. Oh! Moment, da scheint so eine

Art Journal File in ihrem Account zu liegen, es ist ganz schön groß... Ich glaube, sie sollten dort einloggen und versuchen, es zu restaurieren..."

Ich hänge so an die 100 man Files zusammen und schmeisse sie in den Account seiner Freundin unter dem Namen "rsrch.j"

"Wie mache ich das?"

"Ok; können sie schon einloggen?"

"Ja, ich denke schon... Ok, ich bin drin"

"Ok, sie müssen das File jetzt durch den Mailer schicken, um das 8. Bit zu löschen, ansonsten wird sich das Restaurier-Programm an einem Instruction Error aufhängen"

>DUMMY MODE ON "Oh... wie mache ich das?"

"Also, sie müssen 'mail root' eintippen" "Ok!"

"WARTEN SIE! Sie müssen es mit der Nase tippen."

"W..? WARUM?"

Ich blättere durch den Ausredenkalender bis etwas angemessenes erscheint. "HARDWARE ABNUTZUNG"

"Also, das hat mit der Hardware Abnutzung zu tun. Womöglich tippen sie mit ihren Fingern zu hart, was das Innere der Tastatur durcheinanderbringt. Das hat mit Kontaktschwierigkeiten und elektromagnetischer Induktion zu tun"

>DUMMY MODE UNWIEDERRUFBAR AN "Oh. Ok"

"Nun, sie müssen es 20 mal eintippen"

"Klar, ok"

Er legt auf.

Ich rufe die Campus Sicherheit an

"Hey, wir haben noch einen Verrückten im Labor. Es scheint, als tippe er mit seiner Nase. Kann sein, daß er bewaffnet ist..."

3 Minuten später höre ich Schüsse. Ich schließe seinen Account, er wird ihn nicht mehr brauchen..

Das Telefon klingelt. Es ist meine Ma.

"Hi Ma, was kann ich für dich tun?"

"Simon, ich habe ein Problem auf der Arbeit, die Diskette mit meinem ganzen persönlichen Zeug drauf tut es nicht, glaube ich"

"Oh. Ok. Also, hast Du irgendwo Nagellackentferner und Wattebäuschchen?"

"Ja"

"ok, nimm die Disk raus, und entferne das braune Zeug von der Innenseite der Disk. Das ist es, was den Lesekopf verdreckt. Du solltest nur schöne, saubere Plastikscheiben haben, wenn du sie vollständig gereinigt hast"

"Oh, Ok Simon. Danke"

"Gern geschehen. Oh; erinnerst du dich noch an damals, als du mich nicht zu Graeme gehen lassen wolltest um Videos zu gucken, als ich 11 war?"

"Ja, warum?"

"Oh, schon gut.."

zum nächsten Bastard Operator from Hell