NDS-Accounting - Kurzbeschreibung



Erzeugen von Coupons

GenCash

Aufruf (das erste Mal):
gencash CashFile Summe Startnum Nummer (T) sonst
gencash CashFile Summe Append Nummer (T)

Beispiel:
gencash cash.dat 10.log 100 1 10
Schreibe in cash.dat:
100 AP Datensaetze beginnend von 1 (10 Stueck)!

Erzeugt eine neue Cash Datenbank mit 10 Tokens beginnend mit der Nummer 1, mit jeweils 100 AccountingPoints Wert (entspricht einem Euro).

Alle weiteren Aufrufe erfolgen wie folgt:
gencash.exe CashFile LogFile Summe Append Number (T)
Es werden dann Tokens an die Datenbank angehängt.

In der Logdatei stehen folgende Zeilen:
Nr;Pw;Wert
1;2941yv92d;10,00
2;8t351y1rx;10,00
3;qx45ek3m1;10,00
4;bf556yg9g;10,00
5;w37kh3w8y;10,00
6;hr7br8z56;10,00

......
Diese Datei können Sie z.B. mit Winword zusammen verwenden um die Coupons zu drucken.
Wenn Sie jeweils 8 Wertcoupons auf eine Seite drucken wollen und das Ganze als Block binden wollen, dann müssen Sie die Log-Datei vorher noch umsortieren.

SortLin

Sortiert Logzeilen für eine 8-Druck um. Voraussetzung: die Zahl der Einträge in der LogDatei ist ohne Rest durch 8 teilbar (dies ist dann die Zahl der Seiten die Sie eingeben müssen).

Aufruf : SORTLIN InFile OutFile #Pages

Buchen von Coupons in die NDS

NDSCash


NDSCash ist ein RCGI.NLM; d.h. Sie müssen Ihren Enterprise Webserver für die Verwendung von RCGIs konfigurieren und NDSCASH.EXE eintragen. Siehe hier . Zusätzlich brauchen Sie noch eine Konfigurationsdatei (die im selben Verzeichnis wie das NLM liegen muss).
Beispiel:

ErrorLogFile=sys:ndscash\db\ndscash.err
LogFile=sys:ndscash\db\ndscash.log
CashDB=sys:ndscash\db\ndscash.db
CashSema=sys:ndscash\db\ndscash.sem
CashManager=.cashmanager.uni-regensburg.de,member
AccountdServer=local
AllowedDomains=132.199.,194.94.,194.95.
DateFormat=%Y/%m/%d %H:%M:%S
MaxTrials=3
PostOnly=1
SSLOnly=1
UnlockAck=Coupon entsperren
UnlockMode=Entsperren


Erklärung:
ErrorLogfile - hier werden alle Fehlversuche protokolliert.
LogFile - hier werden alle erfoglreichen Buchungen protokolliert.
CashDB - Pfad zur Cash Datenbank
CashSema - Steuerdatei damit mehrere Buchungsinstanzen möglich sind (wir selber vom System angelegt).
CashManager - NDSGruppe aller die gesperrte Coupons wieder entsperren können (via Web-Formular), das ", member" nicht vergessen.
AccountdServer - Name Server mit Accountd.nlm (local bedeutet ab selben Server ... - empfohlen!).
AllowedDomains - von welchen IP-Adressen darf gebucht werden.
DateFormat - Format des Datums in der Log-Datei...
MaxTrials - max. Zahl der Fehlversuche pro Coupon. bei Überschreitung wird der Datensatz gesperrt.
PostOnly - 1 bedeutet nur die POST Methode ist im Formular erlaubt (empfohlen!).
SSLOnly - 1 bedeutet nur Buchungen via SSL werden angebommen (empfohlen!).
UnlockAck UnlockMode - interne Variablen verwenden Sie das Beispiel ....

Accountd

Accountd bucht dann wirklich in die NDS. Beschreibung hier .

Accountc

Accountc ist ein Win32-Tool um ebenfalls via Accountd in der NDS (schön mit Protokoll) zu buchen.

Aufruf:

ACCOUNTC v. 1.11, (c) 2001 Peter Heitzer
Usage: accountc [-h] | [-s server] [-v] [targetobject [{+|-}value "comment"
 -h : display this help
 -v : verbose mode
 targetobject: object whose balance will be read or modified
 value: amount to be added to account balance, sign is mandatory
 "comment" : comment to be added to accounting record, mandatory
With no parameters at all, the own account balance is read. Any logged in
user can do that. Given only a targetobject the objects account balance is
returned. The caller needs increment or decrement right.
Increment right are needed for adding positive values, decrement rights for
negative values.
Object names must be specified relative or absolute without naming attributes.

Erzeugen eines Kontoauszugs

LogAdd

siehe GK.

GK

Erzeugt zusammen mit LogAdd die Rohdaten des Kontoauszugs, begrenzt die Grösse der Log-Dateien und benennt LogDateien die keine Daten mehr im untersuchten Zeitraum (letzter Monat von 1.1. ab) mehr enthalten nach *.OLD um. Beide Programme sind Win32 Programme.
 
Aufruf von GK:

GK 1.12Export (c) 1997-2001 Edmund Weber, Rechenzentrum der Uni Regensburg
Aufruf:
G:\develop\gk.exe Log Type OutPutFile
Printertype:
     1 : ATPS
     2 : PCounter 4.x
     3 : Coupon alt
     4 : Dieters Datenbank
     5 : Peters Accountd
     6 : PCounter 5.x (mit Kosten in 1/100 Accounting-Points)
     7 : PCounter 5.x (mit Kosten in 1/1 Accounting-Points)


Beispielskript für einen Pcounter Server mit LogAdd und GK. Dateien (in I:\system\pcounter ist das Pcounter.Log):

del c:\tmp\konto.tmp
logadd i:\system\pcounter\pcounter.log i:\system\work.lo1
for %%i in (i:\system\pcounter\*.lo1) do gk %%i 6 c:\tmp\konto.tmp
sort c:\tmp\konto.tmp c:\tmp\konto.log


Nach einen Durchlauf haben Sie in der Datei c:\tmp\konto.log die Daten für einen Kontoauszug.

Konto

Konto gibt es als RCGI-NLM oder als Win32-CGI. Konto hat eine INI Datei (konto.ini im Programmverzeichnis) zur Konfiguration. Beispiel:

sys:irgenwo/konto.log
o=uni-regensburg.c=de
euro
single file


Erste Zeile: Pfad zu den Konto-Daten.
Zeite zeile: Default Kontext.
Nun sind noch mehrere (hier ist die Reihfolge egal) Token möglich:

euro - Ausgabe der Währung in  €
eur - Ausgabe der Währung in EUR (ohne das Symbol)
sfr - Ausgabe der Währung in SFR

single file (bedeutet alle Kontodaten sind in einer Datei .... )